Im Betrieb, in der Stadt – die IG Metall

Die Kampagne Mein Görlitz – Mein Waggonbau der IG Metall Beschäftigten und der ostsächsischen Bevölkerung läuft auf Hochtouren. In dieser Woche fand die letzte von 14 Bereichsversammlungen, zwei Mitgliederversammlungen im Filmpalast Görlitz sowie eine Betriebsversammlung unter Ladung des Bombardier Deutschlandchefs statt. Selbst Ministerpräsident Stanislav Tillich war Gast im Görlitzer Traditionsstandort des Waggonbaus.

Immer mit dabei und somit ein Blickfanggarant war außerdem die Roadshow/Infotour der IG Metall. Mit dieser Unterstützung wurden die Mitarbeiter auf die kommenden Veranstaltungen wiederholt aufmerksam gemacht, ihre Beteiligung weiterhin eingefordert und somit die Bindungen immer wieder gestärkt. Die Präsenz vorm Werkstor, am Filmpalast und auf dem Marienplatz, welche schon als Kulisse der beeindruckenden Demonstration am 04. März eingenommen wurde, macht deutlich wie sehr die gewerkschaftliche Arbeit ein fester Teil des alltägliche Lebens in der Region geworden ist. In Ostsachsen hat jeder Menschen eine Person in der Familie oder im Freundes- / Bekanntenkreis, welcher momentan bei Bombardier arbeitet und sich somit um die Zukunftsaussichten Sorgen macht aber gleichzeitig bereit ist in jeglicher Form zu unterstützen. Der Waggonbau bleibt – ist unser aller Ziel!

Roadshow Dienstagfrüh!
Mittwoch in der Görlitzer Innenstadt bei Karstadt-Hertie

Kantine wurde nach der Roadshow vor der nächsten Schicht verschönert – sieht gut aus!